familie-einfach-leben.de

Der Online-Treffpunkt für die gesamte Familie. Das Portal rund um Schwangerschaft, Babys, Kleinkinder, Kindergartenkinder und Schulkinder. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Eltern, Kinder und Großeltern.

HomeGeburtGeburtszimmer

Geburtszimmer - darauf sollten Sie bei der Auswahl des Geburtszimmers achten

Geburtszimmer - darauf sollten Sie bei der Auswahl des Geburtszimmers achtenEgal, ob Sie sich für eine Hausgeburt oder für eine Klinikgeburt entscheiden: Das Geburtszimmer, in dem Sie Ihr Kind zur Welt bringen, sollte einige bestimmte Kriterien erfüllen. Generell kann man sagen, dass Geburtszimmer im Kliniken und Geburtshäusern besser ausgestattet sind, als das eigene Schlaf- und Badezimmer bei einer Hausgeburt. Eine Geburt zuhause hat somit immer etwas Improvisiertes.
In Krankenhäusern und Kliniken sind die Kreissäle und Geburtszimmer immer so ausgestattet, dass sich Ärzte, Hebammen und Schwester darin frei bewegen und arbeiten können. Diese Geburtszimmer sind zwar sehr praktisch und steril, doch in ihnen geht viel positive Atmosphäre verloren. Wer sein Baby in einer ruhigen und familiären Umgebung zur Welt bringen möchte, dürfte sich in einem Geburtshaus wohler fühlen als in einer Klinik.

Wichtig bei dem Geburtszimmer ist, dass sich neben dem Geburtsbett noch andere Geräte befinden, die der Gebärenden festen Halt geben können, wenn sie hocken, sitzen, knien oder stehen möchte. Das ist insofern wichtig, da vor allem in der Eröffnungsphase bei der Geburt Frauen im Stehen weniger Schmerzen empfinden und deshalb auch weniger und schwächere Schmerzmittel benötigen. Im Stehen öffnet sich der Muttermund auch schneller als im Liegen. Dadurch liegt auch die Herzfrequenz des Ungeborenen mit größerer Wahrscheinlichkeit im Normalbereich. Auch in der Austreibungsphase verringert eine aufrechte Körperhaltung den Schmerz und erleichtert das Schieben. So passieren weniger Dammrisse. Bei der Auswahl des Geburtszimmers sollte also darauf geachtet werden, welche Möglichkeiten Ihnen als werdende Mutter geben werden, unterschiedliche Haltungen und Positionen bei der Geburt einzunehmen.

Kliniken haben in ihren Kreissälen und Geburtszimmern spezielle Gebärstühle installiert, auf denen die werdenden Mütter die unterschiedlichsten Positionen einnehmen können. Wichtig ist, dass Sie als Patientin den Gebärstuhl selbst nach Ihren Bedürfnissen einstellen können und dabei nicht auf fremde Hilfe angewiesen sind. Das Hauptkriterium bei einem Gebärstuhl sollte Bewegungsfreiheit sein. Ein längeres, starres Sitzen während der Geburt kann sich als Problematisch erweisen, weil dann der Vulvabereich anschwillt und sich Blut stauen kann. Dadurch kann es bei der Geburt zu stärkeren Blutungen kommen. Wenn Sie während der Geburt einen Tropf benötigen oder an einen Herzton-Wehen-Schreiber angeschlossen werden müssen, ist die Bewegungsfreiheit dann natürlich stark eingeschränkt.

Viele Kliniken und Geburtshäuser bieten mittlerweile eine Wanne oder ein Wasserbecken an. Dies ist vor allem in der Wehenphase der Geburt hilfreich, weshalb Sie bei der Auswahl des Geburtszimmers unbedingt darauf achten sollten. Solch ein Becken bietet eine intime Rückzugsmöglichkeit für die Wehen und lindert den Wehenschmerz ungemein. In manchen Kliniken ist das Wasserbecken so geräumig, dass Sie darin sogar Ihr Baby zur Welt bringen können.
( Bildnachweis: © RioPatuca Images - Fotolia.com )

Gesundheitstipps

Kinder sind häufig krank, schließlich lauern auch viele Kinderkrankheiten. Eltern wissen dann oft nicht, was genau zu tun ist. Welche Ursachen können Bauchschmerzen haben? Müssen wir mit dem Kleinen zum Arzt? Schauen Sie doch einmal in unsere Rubrik „Gesundheitstipps“! Hier erfahren Sie, wie Ihr Kind im Krankheitsfalle schnell wieder gesund oder erst gar nicht krank wird…

Gesundheitstipps
( Bildnachweis: © 77SG - Fotolia.com )

Der beste Freund...

Der beste Freund

Schauen Sie einmal in unsere Rubrik „Haustiere für Kinder“! Hier bekommen Sie Tipps, wenn Ihre Kinder sich nichts sehnlicher als einen tierischen Hausgenossen wünschen. Außerdem erfahren Sie, welches Tier für Sie und Ihre Kinder der richtige Begleiter ist. Und damit sich Ihr vierbeiniger Freund auch bei Ihnen wohlfühlt, haben wir einige Futtertipps für Sie...
( Bildnachweis: © Gorilla - Fotolia.com )

Erziehungstipps

Autoritär, anti-autoritär oder laissez-faire? Es gibt die unterschiedlichsten Erziehungsstile – doch welcher der beste ist, darüber scheiden sich die Geister. In unserer Rubrik „Erziehungstipps“ geben wir kleine Erziehungshilfen und verraten Ihnen wie Sie mit ein paar einfachen Tricks Ihre Rasselbande dazu bringen sich gut zu benehmen…

Erziehungstipps
( Bildnachweis: © 77SG - Fotolia.com )

Zum Anfang