familie-einfach-leben.de

Der Online-Treffpunkt für die gesamte Familie. Das Portal rund um Schwangerschaft, Babys, Kleinkinder, Kindergartenkinder und Schulkinder. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Eltern, Kinder und Großeltern.

HomeGeburtHausgeburt

Hausgeburt

Hausgeburt  Hier zeigen wir Ihnen die  Vor- und Teile einer Hausgeburt sowie deren Risiken auf…Während es noch vor nicht allzu langer Zeit üblich war, die Kinder im eigenen Haus zur Welt zu bringen, ist es heute üblich, sich zur Entbindung in ein Krankenhaus oder eine Klinik zu begeben. Doch in den letzten Jahren hat die Hausgeburt ein Revival erlebt: Mittlerweile entscheiden sich nicht gerade wenige Frauen, ihr Baby in den eignen vier Wänden zur Welt zu bringen. Das kann verschiedene Gründe haben: Die meisten Frauen, die sich für eine Hausgeburt entscheiden, möchten ihr Kind nicht in der sterilen Umgebung eines Kreissaales unter grellem Neonlicht zur Welt bringen. Sie möchten die Geburt nicht als medizinischen Eingriff erleben, sondern als freudigen Bestandteil ihres Lebens. Das Neugeborene soll direkt zu Hause im gesamten Familienkreis willkommen geheißen werden.

Viele werdende Mütter sind der Meinung, dass medizinische Eingriffe bei einer Geburt unnötig seien und dass es zu Hause einfacher und entspannender ist, ohne Medikamente zu gebären. Bei einer Hausgeburt werden deshalb in der Regel auf starke Schmerzmittel verzichtet. In den eigenen vier Wänden sind die Schwangeren keine Patientinnen wie im Krankenhaus. Sie müssen sich daher auch nicht an feste Regeln und Vorschriften halten. Bei einer Hausgeburt sind und bleiben sie die Hausherrinnen, der Entbindungsarzt und die Hebamme sind gern gesehene Gäste, die die werdende Mutter unterstützen. Entscheidet man sich für eine Hausgeburt, sollte man allerdings beachten, dass bei eventuellen Komplikationen die Hilfe nicht wie im Krankenhaus sofort da ist, sondern erst herbeigerufen werden muss. Bei einer erforderlichen Rettungsmaßnahme kann dann unter Umständen viel wertvolle Zeit verloren gehen, denn eine Kinderklinik ist erst durch einen Transport mit dem Rettungswagen zu erreichen.

Hausgeburt - Risiken

Kommt es zu Komplikationen, muss die Hausgeburt sofort abgebrochen und in einer Klinik fortgesetzt werden! Das ist der Fall, wenn sich die Geburt lange hinzieht, wenn es zu starken Nachblutungen oder einer ausbleibenden Nachgeburt kommt, oder wenn die Herztöne des Ungeborenen absinken oder auffällig sind. Wer bereits eine Geburt mit Kaiserschnitt hinter sich hat, unter einer ausgeprägten Thromboseneigung leidet und regelmäßig Heparin-Medikamente einnehmen muss, für den kommt eine Hausgeburt nicht in Frage. Das gleiche gilt bei einer Risikoschwangerschaft und bei einer ausgeprägten EPH-Gestose. 

Hausgeburt - Vorbereitungen

Eine Hausgeburt muss gut organisiert werden. Man sollte für die ersten Tage nach der Geburt genügend Getränke und Lebensmittel im Haus haben. Auch sollte man sich darum kümmern, wer aufräumt und sauber macht. Schließlich soll es nach der aufregenden Geburt auch wieder proper aussehen, wenn die ersten Gäste kommen um das Neugeborene willkommen zu heißen! Falls bereits ältere Kinder oder Haustiere in der Familie leben, muss vorher geklärt werden, wer sich um sie kümmert und sie während der aufregenden Zeit der Geburt betreut.
Wichtig bei einer Hausgeburt ist vor allem, dass das Geburtszimmer parat ist. Das Geburtszimmer muss groß genug sein, dass sowohl die werdenden Eltern wie auch die Hebamme und der Frauenarzt darin genug Bewegungsfreiheit haben. Das Bett muss so aufgestellt sein, dass Arzt und Hebamme von beiden Seiten Zugang zu der Entbindenden haben. Das Zimmer muss gut geheizt werden können. Zusätzlich sollte ein Wärmestrahler oder ein elektrisches Heizöfchen bereitgehalten werden. Ist das Zimmer mit Teppichboden ausgelegt, ist es sinnvoll, diesen mit Folie oder alten Laken vor eventuellen Flecken zu schützen. Aber Achtung: Diese Abdeckungen dürfen keine Stolperfalle sein! Viele Entbindenden empfinden ein warmes Bad als angenehm und schmerzlindernd. Deshalb sollte ein Wannenbad neben dem Geburtszimmer und die Badewanne auch einsatzbereit sein.

Im Geburtszimmer sollten folgende Utensilien bereit liegen:

  • weite T-Shirts und Shorts
  • Waschlappen und Handtücher, sowie Badetücher
  • eine große Schüssel mit warmem Wasser zum Waschen
  • Massageöl
  • warme Strümpfe sowie eine Wärmflasche
  • Getränke, Traubenzucker sowie leichte Snacks
  • ein Fotoapparat für die allerersten Babybilder
  • Binden und Stilleinlagen fürs Wochenbett

Die Hebamme selbst bringt ihren Hebammenkoffer mit. Darin befinden sich Desinfektionsmittel, Medikamente, aber auch ein Gebärhocker sowie ein Kardiotokograph, mit dem die Herztöne des Ungeborenen sowie die Wehentätigkeit aufgezeichnet und kontrolliert werden.
( Bildnachweis: © freepeoplea - Fotolia.com )

Gesundheitstipps

Kinder sind häufig krank, schließlich lauern auch viele Kinderkrankheiten. Eltern wissen dann oft nicht, was genau zu tun ist. Welche Ursachen können Bauchschmerzen haben? Müssen wir mit dem Kleinen zum Arzt? Schauen Sie doch einmal in unsere Rubrik „Gesundheitstipps“! Hier erfahren Sie, wie Ihr Kind im Krankheitsfalle schnell wieder gesund oder erst gar nicht krank wird…

Gesundheitstipps
( Bildnachweis: © 77SG - Fotolia.com )

Der beste Freund...

Der beste Freund

Schauen Sie einmal in unsere Rubrik „Haustiere für Kinder“! Hier bekommen Sie Tipps, wenn Ihre Kinder sich nichts sehnlicher als einen tierischen Hausgenossen wünschen. Außerdem erfahren Sie, welches Tier für Sie und Ihre Kinder der richtige Begleiter ist. Und damit sich Ihr vierbeiniger Freund auch bei Ihnen wohlfühlt, haben wir einige Futtertipps für Sie...
( Bildnachweis: © Gorilla - Fotolia.com )

Erziehungstipps

Autoritär, anti-autoritär oder laissez-faire? Es gibt die unterschiedlichsten Erziehungsstile – doch welcher der beste ist, darüber scheiden sich die Geister. In unserer Rubrik „Erziehungstipps“ geben wir kleine Erziehungshilfen und verraten Ihnen wie Sie mit ein paar einfachen Tricks Ihre Rasselbande dazu bringen sich gut zu benehmen…

Erziehungstipps
( Bildnachweis: © 77SG - Fotolia.com )

Zum Anfang