familie-einfach-leben.de

Der Online-Treffpunkt für die gesamte Familie. Das Portal rund um Schwangerschaft, Babys, Kleinkinder, Kindergartenkinder und Schulkinder. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Eltern, Kinder und Großeltern.

HomeGesundheitstippsImpfpass verloren

Impfpass verloren - was machen?

Impfpass verloren - was machen?Wer kennt das nicht? Die lang ersehnte Fernreise steht an und man möchte seine Impfungen auffrischen. Doch nirgends ist das quiteschegelbe Heftchen zu finden. Entweder es ist mit in die Wäsche geraten und hat sich bei fünfzig Grad Wassertemperatur und Feinwaschmittel aufgelöst oder es ist beim letzten Umzug vor Schütt gegangen. Doch was tut man wenn der Impfpass weg ist und man ihn braucht?
Der Impfpass nennt sich zwar „Pass“, ist aber ein kleines Heft von gelb-oranger Farbe (siehe Bild). Er ist ein wichtiges, internationales Dokument. In dem Impfpass ist verzeichnet, welche Impfungen Sie erhalten haben, wann sie diese erhalten haben und wann bestimmte Impfungen wieder aufgefrischt werden müssen. So sollte die Diphterie- und Tetanus-Impfung alle zehn Jahre erneuert werden. Auch spezielle Impfungen, die nur Touristen, die es zu exotischen Reisezielen zieht, bekommen, sind im Impfpass vermerkt. Dumm also, wenn der Impfpass verloren gegangen ist. Wie bringt man dann in Erfahrung, wogegen man geimpft ist und wogegen nicht?

Abhilfe bei diesem Malheur kann der Hausarzt schaffen. Er kann einen neuen Impfpass ausstellen. Dieser Service ist kostenlos. Da der Arzt alle Behandlungen, die er an einem Patient vorgenommen hat, in der Krankenakte vermerken und diese mindestens zehn Jahre aufbewahren muss, ist in vielen Fällen ein neuer Impfpass im Handumdrehen ausgestellt. Schwieriger wird es, wenn man den Arzt gewechselt hat. Damit Ihr neuer Arzt den Impfpass ausstellen kann, müssen sie Ihren alten Arzt bitten und schriftlich bevollmächtigen, Ihre alte Krankenakte an Ihren neuen Arzt zu schicken, denn ein neuer Arzt darf Ihre Krankenakte nicht einfach einsehen, auch wenn Sie nun bei ihm in Behandlung sind.

Im Impfpass dürfen nur Impfungen nachgetragen werden, über die man auch eine Bescheinigung (beispielsweise vom Gesundheitsamt oder vom Tropenarzt) hat. Der Arzt darf sich auf das eigene Gedächtnis und das Gedächtnis seines Patienten nicht verlassen. Gibt es über die Impfungen keine Bescheinigungen, gelten sie offiziell als nicht durchgeführt. In diesen Fällen empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO), die Impfungen, die man benötigt nachzuholen, um den Patienten bestmöglich vor Krankheiten zu schützen. Vor allem Hepatitis-Impfungen sollten vervollständigt werden. Kann nicht festgestellt werden, wie viele Impfungen der Betroffene schon bekommen hat, wird mit der Immunisierung neu begonnen. Die meisten Impfungen können beliebig wiederholt werden, ohne dass dabei eine Gefahr für den Patienten besteht.
Unser Tipp: Heben Sie Ihren Impfpass zusammen mit Ihren anderen wichtigen Dokumenten wie Geburtsurkunde und Stammbuch auf. Dann geht er nicht so schnell verloren und Sie haben sich stundenlanges Suchen oder viel Wartezeit beim Arzt gespart.
( Bildnachweis: © AK-DigiArt - Fotolia.com )


Gesundheitstipps

Kinder sind häufig krank, schließlich lauern auch viele Kinderkrankheiten. Eltern wissen dann oft nicht, was genau zu tun ist. Welche Ursachen können Bauchschmerzen haben? Müssen wir mit dem Kleinen zum Arzt? Schauen Sie doch einmal in unsere Rubrik „Gesundheitstipps“! Hier erfahren Sie, wie Ihr Kind im Krankheitsfalle schnell wieder gesund oder erst gar nicht krank wird…

Gesundheitstipps
( Bildnachweis: © 77SG - Fotolia.com )

Der beste Freund...

Der beste Freund

Schauen Sie einmal in unsere Rubrik „Haustiere für Kinder“! Hier bekommen Sie Tipps, wenn Ihre Kinder sich nichts sehnlicher als einen tierischen Hausgenossen wünschen. Außerdem erfahren Sie, welches Tier für Sie und Ihre Kinder der richtige Begleiter ist. Und damit sich Ihr vierbeiniger Freund auch bei Ihnen wohlfühlt, haben wir einige Futtertipps für Sie...
( Bildnachweis: © Gorilla - Fotolia.com )

Erziehungstipps

Autoritär, anti-autoritär oder laissez-faire? Es gibt die unterschiedlichsten Erziehungsstile – doch welcher der beste ist, darüber scheiden sich die Geister. In unserer Rubrik „Erziehungstipps“ geben wir kleine Erziehungshilfen und verraten Ihnen wie Sie mit ein paar einfachen Tricks Ihre Rasselbande dazu bringen sich gut zu benehmen…

Erziehungstipps
( Bildnachweis: © 77SG - Fotolia.com )

Zum Anfang